Ishibashi & Jim O’Rourke: Lifetime of a FlowerEiko

Wohl jede Person, die sich in ihrem Umfeld mit Pflanzen auseinandersetzt, wird erlebt haben, dass ihr Wachstum, ihr Gedeihen, ihr Aufblühen und ihr Vergehen so selbstverständlich wie fragil sind. Was uns selbstverständlich erscheint, erweist sich als ein hochkomplexer, sensibler Prozess. Ein Prozess, an dem wir nicht beteiligt sind, aus dem wir uns vielleicht sogar ausgeschlossen fühlen mögen.

Für die Arbeit Lifetime of a Flower wurden die in Japan lebenden Künstler*innen Eiko Ishibashi und Jim O’Rourke eingeladen, exakt an der Stelle anzusetzen, an der sich das Selbstverständliche und das Fragile begegnen. Ishibashi und O’Rourke haben im Garten ihres Hauses in der japanischen Kleinstadt Hokuto in der Präfektur Yamanashi eine Blume ihrer Wahl angepflanzt. Die Wachstums- und Blütezeit dieser Blume fällt mit der Dauer der Ausstellung FLOWERS! Blumen in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zusammen.

Das Gedeihen der Pflanze von Ishibashi und O’Rourke ist über die gesamte Zeit der Ausstellung als Livestream online und im Lautsprecher auf der 4. Ebene des Dortmunder U zu sehen. Die von dem Paar eigens für den Livestream komponierte Musik ist allerdings nur im Lautsprecher zu erleben. Sowohl die Pflanze als auch die Musik werden im Laufe der Wochen und Monate der Ausstellung immer neue Formen annehmen – bewusst gelenkte und natürlich entstandene. 

Ein Projekt von Jan Lankisch

Im Lautsprecher im Dortmunder U
Sa 30.04. – So 25.09.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden