„I was here“: 360°-Rundgang durch die Ausstellung

I WAS HERE
Eine Ausstellung zur Dortmunder Street- und Urban Art
13.11.2020 – 06.06.2021
UZWEI im Dortmunder U

Im Zentrum der Ausstellung befindet sich eine öffentliche Toilette, wie man sie in Schulen und Clubs finden kann. Sie steht sinnbildlich für den Wunsch vieler Menschen, sich der Umwelt im öffentlichen Raum mitzuteilen: Ich war hier. Das Bild der Toiletteninstallation hat sein Bild während der Laufzeit der Ausstellung wie ihr Pendant im öffentlichen Raum stetig gewandelt. Besucher:innen der Ausstellung hatten die Möglichkeit sich hier zu verewigen.

Aus diesem ersten Impuls entsteht manchmal auch mehr. Viele Kunstschaffende stellen ihre Arbeiten in Bezug zum urbanen Raum: Als Inspirationsquelle, als Fundgrube von Material, oder als Schauplatz für ihren künstlerischen Ausdruck.

Dortmunder Künstler:innen der Street- und Urban Art-Szene zeigen in der Ausstellung Graffiti, Malerei, Rap, Fotografie und Installationen und gewähren zusätzlich einen Einblick in ihren ganz persönlichen „I WAS HERE“-Moment. Sie erzählen Anekdoten, Erinnerungen und Inspirationen aus den Anfangszeiten ihres Schaffens.

An der Seite der Arbeiten der Künstler:innen stehen Ergebnisse von Jugendlichen aus Workshops der UZWEI und eine Mitmachstation, die die Besucher:innen einlud, aus ungewöhnlichen Fundstücken kreative Skulpturen zu bauen und zu posten.

Ergänzend erinnert die Ausstellung an die Anfänge der Dortmunder Graffiti-Szene, die Strahlkraft für ganz Deutschland entwickelt hat und Wegbereiter für die Generation von heute war.

360° Rundgang durch die Ausstellung

Die ursprünglich geplante Laufzeit der Ausstellung vom 13. November 2020 bis zum 14. Februar 2021 wurde zweimal verlängert bis in den Juni 2021 hinein. Gleichwohl hatten – bedingt durch die Corona-Pandemie und wiederholten Schließungen – nur wenige Besucher:innen die Gelegenheit die Ausstellung zu besuchen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von assets.opposition-studios.de zu laden.

Inhalt laden

Dieser interaktive 360° Rundgang, bietet noch einmal die Möglichkeit durch die Ausstellung zu schlendern und ergänzend Neues zu entdecken: So kann man zum Beispiel in Künstlerportraits noch mehr über einige Akteur:innen erfahren oder online in der Broschüre DA KUKSE WA blättern, ein Zeitdokument über die Anfänge der Dortmunder Graffiti-Szene. Es gibt weiterhin die Möglichkeit einen Nachdruck  im Dortmunder U zu erwerben.

Wir wünschen viel Spaß beim Eintauchen in die virtuelle Ausstellung I WAS HERE!


Eine Ausstellung der UZWEI im Dortmunder U gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Mit:
Schlakks
Marco Saaber
Oliver Mark
David Janzen
Simon Mellnich
Kasino44
A.Elementar
Call me marc
Herr Choko
Dr.Aco
Christian Hesterkamp
Noel, Luca & Henri

Vielen Dank an unsere Projektpartnerin Daniela Bekemeier von der 44309 STREET//ART GALLERY für die Konzeption der Retrospektive in Verbindung mit dem Nachdruck der Broschüre DA KUKSE WA.

Unser Dank geht auch an Marianne Brentzel und Hubert Moormann für die Ermöglichung des Nachdrucks und an Lennart Miketta / kiU für die Künstlerporträts, die im Rahmen der Ausstellung entstanden sind!